Liebe Abteilungsvorstände,

am 30. November wurde ein neuer Lockdown für die Bundesrepublik beschlossen. Damit soll den enorm steigenden Neuinfizierungen mit
dem Coronavirus SARS-C0V-2 entgegengewirkt werden. Die hierzu erlassene Coronaschutzverordnung des Landes NRW vom 30.11.2020
gilt mit sofortiger Wirkung und endet zunächst bis zum 20.12.2020. Die Landesregierung überprüft die Erforderlichkeit und Angemessen-heit dieser Regelungen fortlaufend und passt die Regelungen insbesondere dem aktuellen Infektionsgeschehen und den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Verlauf der Covid-19-Pandemie an.

Angesichts dieser Umstände wurde bereits am 27. März 2020 das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ vom Bundestag beschlossen und im Bundesgesetzblatt verkündet. Unter § 5 dieses Gesetzes werden
darin auch die Modalitäten für von den Vereinssatzungen abweichende Jahreshauptversammlungen geregelt. So bleibt zum Beispiel ein Vorstandsmitglied des Vereins (oder einer SUA-Abteilung) auch nach Ablauf der Amtszeit bis zur Abberufung oder Wiederwahl oder bis zur Bestellung eines(r) Nachfolgers(in) im Amt und in der Haftung für sein Handeln. Mit dem Entlastungsbeschluss der Versammlung ist er
oder sie entbunden.

Wir haben daher vorgesehen, unsere Mitgliederversammlung 2020 auf das nächste Jahr zu verschieben und die Weichen für die Zukunft unserer Sport-UNION Annen e.V. in einer Doppelveranstaltung zu stellen. Sämtliche Modalitäten und Inhalte zu dieser Doppelveranstaltung werden satzungsgemäß in einer Sitzung des „Erweiterten Hauptvorstandes“ beraten und beschlossen, wenn die dann aktuelle Coronaschutz-verordnung derartige Versammlungen wieder gestattet. Der Hauptvorstand hofft auf das Einverständnis aller SUA-Abteilungen.

Bleibt bis dahin bitte alle gesund!

Ihr/Euer SUA-Hauptvorstand